Whatsapp Support

Händlerbund Management AG

Büroservice telbes Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend als „AGB“ bezeichnet) gelten. für alle Verträge zwischen der Händlerbund Management AG , Arcus Park/Torgauer Str. 233, 04347 Leipzig (nachfolgend als „Händlerbund“ bezeichnet) und den Kunden über die Buchung der Leistungspakete „telbes Büroservice“ (nachfolgend als „Büroservice“ bezeichnet).

1.2 Diese AGB gelten auch für alle zukünftigen Lieferungen, Leistungen oder Angebote an den Kunden, die sich auf den Büroservice beziehen, selbst wenn sie nicht nochmals gesondert vereinbart werden.

1.3 Abweichende oder entgegenstehende Geschäftsbedingungen sind nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Händlerbund wirksam.

1.4 Vertragssprache ist deutsch. Der vollständige Vertragstext wird beim Anbieter nicht gespeichert. Der Kunde kann den Vertragstext vor der Buchung über die Druckfunktion des Browsers ausdrucken oder elektronisch sichern. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der aktuellen Fassung sind über die Webseite des Händlerbund jederzeit einsehbar.


2. Unternehmereigenschaft

2.1 Der Büroservice steht nur Unternehmern im Sinne von § 14 BGB zur Verfügung, d.h. Kunden, die den Büroservice im Rahmen ihrer selbständigen, beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit bestellen und verwenden.

2.2 Der Händlerbund kontrolliert vor dem Vertragsschluss die Unternehmereigenschaft des Kunden.

2.3 Der Händlerbund behält sich vor, vom Kunden bei Vertragsschluss zwecks Prüfung der Unternehmereigenschaft die Vorlage von handels-, gesellschafts-, gewerbe- und steuerrechtliche Unterlagen zu verlangen, die geeignet sind, seine Unternehmereigenschaft zu belegen. In diesem Fall ist ein Zustandekommen des Vertragsschlusses aufschiebend bedingt durch den Zugang der angeforderten Nachweise betreffend die Unternehmereigenschaft.

3. Vertragsschluss

3.1. Der Kunde hat die Möglichkeit sich unter der unter http://telbes.de abzurufenden Internetpräsenz (nachfolgend als „Service-Webseite“ bezeichnet) über die Leistungen des Büroservices zu informieren und den Händlerbund durch Ausfüllen und Versenden eines Kontaktformulars zu kontaktieren.

3.2. Der Kunde hat die Möglichkeit den Büroservice entweder online auf der Internetpräsenz http://telbes.de/preise(dazu unter Ziffer 3.3.1) oder per E-Mail, Telefon, Fax oder Post (dazu unter Ziffer 3.3.2) zu buchen.

3.3. Vertragsschluss bei Online-Bestellung

3.3.1. Die im Internet angebotenen Leistungen über die Nutzung des Büroservice stellen kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar, sondern eine Aufforderung zur Abgabe eines Auftrags (Vertragsangebot des Kunden). Nach Auswahl des jeweiligen Allin-Paketes hat der Kunde vor Abgabe seiner Vertragserklärung die Möglichkeit, (auch über die Funktion “zurück” des Internetbrowsers) die Buchung des Büroservice abzubrechen. Mit dem Absenden der Buchung über die Schaltfläche mit der Aufschrift „jetzt buchen“ gibt der Kunde ein verbindliches Angebot beim Händlerbund ab. Der Kunde erhält zunächst eine automatische E-Mail über den Eingang seiner Buchung, die noch nicht zum Vertragsschluss führt.

3.3.2. Die Annahme des Angebots durch den Händlerbund (und damit der Vertragsabschluss) erfolgt innerhalb von fünf Arbeitstagen durch Auftragsbestätigung per E-Mail. Nach Ablauf dieser Frist ist der Kunde an sein Angebot zum Vertragsschluss nicht mehr gebunden.

3.3.3. Die Anfragen des Kunden zur Erstellung eines Angebotes für den Büroservice “Enterprise” über die Schaltfläche mit der Aufschrift “Anfrage stellen” sind für den Kunden unverbindlich. Der Händlerbund unterbreitet dem Kunden hierzu per Email ein verbindliches Angebot, welches der Kunde innerhalb von 5 Tagen annehmen kann.

4. Leistungsspektrum

4.1 Der vom Händlerbund zu erbringende Leistungsumfang ergibt sich aus dem vom Kunden gewählten Leistungspaket (Abrechnungsmodell und zugebuchte Leistungen). Informationen zu den einzelnen Leistungspaketen können unter http://telbes.de/preise abgerufen werden.

4.2 Telefonservice

4.2.1 Der Telefonservice umfasst die Annahme von Telefonaten unter einer oder mehrerer dem Kunden vom Händlerbund zugeordneten Telefonnummern sowie die Weiterleitung angenommener Telefonate an eine oder mehrere vom Kunden zu diesem Zweck angegebene Telefonnummern.

4.2.2 Der Telefonservice umfasst darüber hinaus die Benachrichtigung des Kunden über angenommene Anrufe per E-Mail oder/ und Short Message Service (nachfolgend als „SMS“ bezeichnet) an eine vom Kunden zu diesem Zweck angegebene E-Mail-Adresse oder Mobilfunknummer sowie die Aufnahme und Mitteilung des Namens des Anrufenden, dessen Kontaktdaten, des Anrufzwecks sowie des Inhalts des Gesprächs in dieser E-Mail oder SMS, sofern sich der Kunde zu dessen An- und Weitergabe bereit erklärt. 4.2.3 Telefonische Anfragen werden im Namen des Kunden entgegengenommen und beantwortet.

4.2.4 Sofern das vom Kunden gewählte Leistungspaket die auf den Kunden zugeschnittene Anrufentgegennahme mit einer vom Kunden gewählten Begrüßungsformel enthält, hat der Kunde die Möglichkeit diese Begrüßungsformel und eine – jederzeit mögliche Änderung dieser Begrüßungsformel – dem Händlerbund per E-Mail an die E-Mail-Adresseinfo@telbes.de mitzuteilen. Der Händlerbund behält sich vor, die Begrüßungsformel unter Berücksichtigung der berechtigten Interessen des Kunden in der Länge angemessen zu kürzen, um unangemessene Beeinträchtigungen der Bereitschaft des Büroservices zu verhindern.

4.2.5 Der Händlerbund legt die den Kunden zugeteilten Rufnummern nach eigenem Ermessen unter Berücksichtigung der berechtigten Interessen des Kunden fest. Ein Anspruch auf die Zuteilung einer bestimmten Rufnummer besteht vorbehaltlich einer anderweitigen vertraglichen Regelung nicht. Anschlussinhaber der vom Händlerbund für den Büroservice eingerichteten Telefonanschlüsse ist der Händlerbund. Sämtliche Rechte im Hinblick auf die Verwendung und Verbreitung der Rufnummern verbleiben beim Händlerbund.

4.2.5 Der Kunde ist, sofern das von ihm gewählte Leistungspaket diesen Service umfasst, berechtigt, die ihm zugeteilte Rufnummer in öffentliche Verzeichnisse eintragen zu lassen und gegenüber potenziellen Anrufern zu veröffentlichen.

4.3 E-Mail-Service

4.3.1 Der E-Mail-Service umfasst den Empfang, die Bearbeitung und die Protokollierung von E-Mails, die auf einer oder mehreren dem Händlerbund vom Kunden zur Verfügung gestellten E-Mail-Adressen eingehen sowie die Weiterleitung, Protokollierung und Beantwortung der in den dem Kunden zugeordneten E-Mail-Postfächern eingehenden E-Mails.

4.3.2 Der E-Mail-Service umfasst darüber hinaus die Benachrichtigung des Kunden über den Inhalt eingegangener E-Mails und deren Beantwortung per E-Mail und/ oder SMS an eine vom Kunden zu diesem Zweck angegebene E-Mail-Adresse und/oder Mobilfunknummer.

4.3.3 Inhaber der vom Kunden dem Händlerbund übertragenen E-Mail-Adressen bleibt der Kunde.

4.4 Die E-Mail-Beantwortung erfolgt im Namen des Kunden.

4.5 Reporting Der Händlerbund stellt dem Kunden monatlich eine Übersicht über sämtliche eingegangenen Telefonanrufe und E-Mails sowie deren Bearbeitung und Beantwortung zur Verfügung. Das Reporting umfasst die Kontaktdaten des Anrufers oder Absenders, den Inhalt des Telefongesprächs oder der E-Mail-Konversation, bei E-Mails den Zeitpunkt des Zugangs der E-Mail und ggf. der Versendung der im Namen des Kunden erfolgten Antwort-E-Mail sowie bei Anrufen das Datum des Anrufs und die Gesprächsdauer.

5. Bevollmächtigung des Händlerbundes

5.1 Der Kunde bevollmächtigt den Händlerbund im Rahmen des jeweils beauftragten Leistungsumfangs Willenserklärungen im Namen des Kunden abzugeben und zu empfangen.

5.2 Die Bevollmächtigung ist unbeschränkt und umfasst insbesondere sämtliche Rechtsgeschäfte, die zur Erfüllung des vom Kunden gewählten Leistungspakets erforderlich sind.

5.3 Die Vollmacht kann jederzeit widerrufen werden.

6. Versenden von Benachrichtigungen und Dokumenten an den Kunden

Sofern das Leistungspaket das Versenden von Benachrichtigungen und Dokumenten an den Kunden per E-Mail, Fax oder Post beinhaltet, geht die Gefahr der vollständigen und richtigen Übermittlung mit dem Absenden der E-Mail oder des Faxes oder der Übergabe an einen zur Ausführung der Versendung bestimmten Dritten auf den Kunden über.

7. Verfügbarkeit

7.1 Die Verfügbarkeit des Büroservices ergibt sich aus dem jeweiligen vom Kunden gewählten Leistungspaket.

7.2 In dem Zeitraum, in dem der Büroservice dem Kunden zur Verfügung steht, stellt der Händlerbund die im Leistungspaket vereinbarte Anzahl an Rufnummern zur Verfügung.

7.3 Der Händlerbund behält sich eine zeitweilige Unterbrechung oder Einschränkung des Büroservices vor, wenn dies aufgrund von vom Händlerbund nicht zu vertretender technischer Probleme oder eines überdurchschnittlichen Arbeitsaufkommens, das der Händlerbund weder vorhergesehen hat noch bei Anwendung der im Verkehr erforderlichen Sorgfalt hätte vorsehen können, erforderlich ist.

7.4 Der Büroservice wird ebenfalls für notwendig werdende Reparatur- und Wartungsarbeiten an den technischen Einrichtungen unterbrochen. Der Händlerbund kündigt derartige Unterbrechungen gegenüber den Kunden per E-Mail unverzüglich nach Bekanntwerden der Notwendigkeit der Reparatur- und Wartungsarbeiten an.

8. Mitwirkungspflichten des Kunden

8.1 Der Kunde verpflichtet sich, den Händlerbund auf vorhersehbare Steigerungen der durchschnittlichen Kontaktierung durch Kunden per Anruf- und/oder E-Mail hinzuweisen. Dies gilt insbesondere für den Fall von vom Kunden unternommene Werbe-, Gutschein- oder anderer Aktionen, die der Umsatzsteigerung dienen.

8.2 Der Kunde stellt dem Händlerbund im Falle einer Buchung des E-Mail-Services die zu übernehmenden E-Mail-Adressen zur Verfügung. Dem Kunden ist bekannt, dass der Händlerbund zu Zeiten des E-Mail-Services davon ausgeht, dass keine Bearbeitung von E-Mails durch den Kunden selbst erfolgt.

8.3 Alle Kosten im Zusammenhang mit der Einrichtung und Aufrechterhaltung der vom Kunden zur Verfügung gestellten E-Mail-Postfächer trägt der Kunde.

9. Servicegebühren

9.1 Die Höhe des vom Kunden zu erbringenden Entgelts für die Leistungen des Büroservices richtet sich nach dem vertraglich vereinbarten Leistungspaket. Das Entgelt ist zusammengesetzt aus einem Grundpreis und dem Preis für erbrachte Einzelleistungen.

9.1.1 Der Grundpreis ergibt sich aus dem vom Kunden gewählten Leistungspaket und ist für die Bereitstellung der für die Leistungserbringung notwendigen technischen Einrichtungen und des Servicepersonals zu entrichten.

9.1.2 Neben dem Grundpreis sind die vom Händlerbund erbrachten Leistungen gemäß der bei Vertragsschluss geltenden Preisliste zu vergüten.

10. Zahlungsbedingungen

Der Grundpreis und die erbrachten Einzelleistungen werden kalendermonatlich abgerechnet. Die Abrechnung erfolgt binnen 7 Arbeitstagen nach Ablauf eines jeden Kalendermonats. Der sich hieraus ergebende Rechnungsbetrag ist sofort zur Zahlung fällig.

11. Kündigung

11.1 Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

11.2 Der Vertrag kann von beiden Parteien unter Einhaltung einer Frist von zwei Wochen zum Monatsende ordentlich gekündigt werden.

11.3 Das Recht zur außerordentlichen fristlosen Kündigung beider Parteien bleibt unberührt.

11.4 Ein Anspruch auf Überlassung der dem Kunden gemäß Ziffer 4.2 dieser AGB zugeteilten Rufnummern besteht nach Vertragsbeendigung nicht. Dem Kunden ist bekannt, dass der Händlerbund die dem Kunden zugeteilten Rufnummern nach Vertragsbeendigung einem anderen Kunden zur Verfügung stellen wird.

11.5 Der Kunde verpflichtet sich im Fall von Ziffer 4.2.7 gegenüber dem Händlerbund, nach Vertragsbeendigung die ihm zugeteilten Rufnummern aus allen öffentlichen Verzeichnissen löschen zu lassen und geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um potenzielle Anrufer über die Aufgabe der Rufnummer zu informieren.

12 Haftung

12.1 Der Händlerbund haftet in allen Fällen vertraglicher und außervertraglicher Haftung bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen.

12.2 In sonstigen Fällen haftet der Händlerbund – soweit in Ziffer 14.4 dieser AGB nicht abweichend geregelt – nur bei Verletzung einer Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde daher regelmäßig vertrauen darf (so genannte Kardinalpflicht). In allen übrigen Fällen ist die Haftung des Händlerbunds vorbehaltlich der Regelung in Ziffer 14.4 dieser AGB ausgeschlossen.

12.3 Soweit der Händlerbund gemäß Ziffer 14.2 dieser AGB dem Grunde nach haftet, ist diese Haftung auf Schäden begrenzt, die der Händlerbund bei Vertragsschluss als mögliche Folge einer Vertragsverletzung vorausgesehen hat oder bei Anwendung verkehrsüblicher Sorgfalt hätte voraussehen müssen.

12.4 Die Haftung des Händlerbunds für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt von den vorstehenden Haftungsbeschränkungen und -ausschlüssen unberührt.

13. Persönliche Leistung

13.1 Der Händlerbund erbringt die in Ziffer 4 dieses Vertrages geregelten Leistungen ausschließlich gegenüber dem Kunden, dessen Identität dem Händlerbund bekannt ist oder von diesem überprüft wurde.

13.2 Eine Abtretung der Ansprüche aus dem Vertrag über den Büroservice bedarf der Zustimmung des Händlerbundes. Einer entgeltlichen Übertragung der Leistungen aus dem Vertrag widerspricht der Händlerbund vorbehaltlich der Geltendmachung berechtigter Interessen des Kunden an dieser Übertragung.

14.Schlussbestimmungen

14.1 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

14.2 Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten aus und im Zusammenhang mit im Geltungsbereich dieser AGB geschlossenen Verträgen ist Leipzig.